Algemene voorwaarden

Allgemeine Geschäftsbedingungen für eGym Nutzer

1. Allgemeines

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Nutzung der über verschiedene Schnittstellen (z.B. eGym-Fitnessgeräte, die eGym-Website oder die eGym-Apps) von der eGym GmbH (nachfolgend “eGym” oder „Wir“) betriebenen Angebote zur Trainingsoptimierung und -steuerung durch natürliche Personen (nachfolgend „Nutzer“ oder „Sie“).

1.2 Es gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Geschäftsbedingungen werden nicht akzeptiert.

2. Vertragsverhältnisse, Registrierungsvoraussetzungen, Registrierung und Änderung der AGB

2.1 eGym bietet dem Nutzer kostenlose und kostenpflichtige Dienste. Für eine kostenlose Mitgliedschaft registrierte Nutzer haben die Möglichkeit, kostenpflichtige Premium-Abonnements (z.B. für zusätzliche Trainingsmodule) abzuschließen oder ggf. angebotene Waren zu kaufen. Mit dem Abschluss eines kostenpflichten Premium-Abonnements oder dem Kauf von Waren geht der angemeldete Nutzer zusätzlich zur kostenlosen Mitgliedschaft jeweils ein weiteres Vertragsverhältnis mit eGym ein.

2.2 Zur Anmeldung benötigt der Nutzer eine gültige E-Mail-Adresse sowie ein selbst gewähltes Passwort. Die Registrierung erfolgt durch Freischaltung des Nutzerprofils durch eGym. Das Vertragsverhältnis ist persönlich und nicht übertragbar.

2.3 Der Nutzer verpflichtet sich bei Registrierung wahre und vollständige Angaben zu machen und diese während der Vertragslaufzeit aktuell zu halten.

2.4 Der Nutzer muss seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. Er muss unbeschränkt geschäftsfähig sein oder mit Zustimmung seines gesetzlichen Vertreters handeln. In jedem Fall muss er mindestens das 12. Lebensjahr vollendet haben.

2.5 Eine Registrierung mit dem Status „Personal Trainer“ kann von einer besonderen Bestätigung des Status durch eGym abhängig gemacht werden. Ein Anspruch hierauf besteht nicht. eGym behält sich insbesondere vor, die Registrierung als Personal Trainer vom Nachweis von Qualifikationen und Zuverlässigkeit abhängig zu machen. eGym ist nicht Vertragspartner eines eventuellen Vertrags zwischen dem Nutzer und seinem Personal Trainer. eGym übernimmt keine Pflichten in Bezug auf diesen Vertrag, dessen Begründung und Durchführung ausschließlich zwischen Nutzer und Personal Trainer stattfindet.

2.6 Auch soweit der Nutzer die auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vereinbarten Dienste in einer Fitnesseinrichtung eines Dritten (z.B. Fitnessstudio) nutzt, beauftragt er eGym im zur Erbringung dieser Dienste erforderlichen Umfang, personenbezogene Daten gem. § 28 Abs. 1 Nr. 1 BDSG bzw. § 14 Abs. 1, 15 TMG zu erheben, zu speichern, zu verändern, zu übermitteln und zu nutzen. Dies umfasst die Erfüllung eigener Geschäftszwecke von eGym i.S.v. § 28 BDSG und schließt die Übernahme der für die Erbringung der vereinbarten Dienste erforderlichen Daten durch eGym vom Betreiber der Fitnesseinrichtung des Nutzers ein.

Informationen zum sicheren Umgang mit Ihren Daten finden Sie in den Datenschutzhinweisen von eGym (vgl. auch Ziff. 10 unten) und in den Informationen des Betreibers Ihrer Fitnesseinrichtung.

2.7 Die Vertragsbestimmungen werden, unbeschadet der Erfüllung der gesetzlichen Informationspflichten, von eGym nicht für den Nutzer gespeichert.

2.8 Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Nutzer spätestens 6 Wochen vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform angeboten. Die Zustimmung des Nutzers gilt als erteilt, wenn er seine Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen mitgeteilt hat. Auf diese Genehmigungswirkung wird ihn eGym im Änderungsangebot besonders hinweisen.

3. Leistungsumfang

3.1 Im Rahmen der kostenlosen Mitgliedschaft kann der Nutzer die kostenlosen eGym-Services nutzen, die eGym nach freiem Ermessen ändern, erweitern oder einschränken kann. Im Rahmen eines kostenpflichtigen Premium-Abonnements kann der Nutzer während der Vertragslaufzeit die hierfür vereinbarten Angebote nutzen. Zusätzlich kann eGym auch den kostenpflichtigen Erwerb von Waren anbieten.

3.2 eGym ermöglicht dem Nutzer, die vertragsgegenständlichen eGym-Services in der bei Vertragsschluss mit eGym vereinbarten Fitness-Einrichtung zu nutzen. eGym kann dem Nutzer die Nutzung auch in weiteren Fitness-Einrichtungen ermöglichen, ist hierzu aber nicht verpflichtet.

3.3 eGym verpflichtet sich nicht zur Datensicherung für den Nutzer während der Vertragslaufzeit oder zur Speicherung oder Archivierung der Trainings- oder sonstigen Daten nach Vertragsende. Der Nutzer ist selbst dafür verantwortlich, seine Daten so zu sichern, dass sie mit zumutbarem Aufwand wieder hergestellt werden können.

3.4 eGym gewährleistet eine Verfügbarkeit des Onlineangebots von 99,0% auf das Kalenderjahr gerechnet. Nicht eingerechnet werden von eGym Ausfälle des Onlineangebots wegen notwendiger Wartungsarbeiten, aufgrund von höherer Gewalt, von technischen Störungen des Internets oder anderweitig aus nicht von eGym zu verantwortenden Gründen.

3.5 Um das Onlineangebot in vollem Umfang nutzen zu können, muss der Nutzer jeweils die aktuellen (Browser-)Technologien verwenden bzw. deren Verwendung auf seinem Computer ermöglichen (z.B. Aktivierung von Java Script, Cookies). Bei Benutzung älterer oder nicht allgemein gebräuchlicher Technologien kann es sein, dass der Nutzer die Leistungen von eGym nicht oder nur eingeschränkt nutzen kann.

4. Entgeltliche Premium-Abonnements und sonstige kostenpflichtige Angebote

4.1 Der Nutzer wird vor Abschluss eines kostenpflichtigen Vertragsverhältnisses über den Inhalt der jeweiligen kostenpflichtigen Leistung, die Preise und die Zahlungsbedingungen informiert. Seine Bestellung wird ihm von eGym entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen bestätigt. Der Vertrag kommt erst mit Annahmeerklärung von eGym (z.B. auch durch Bereitstellung der bestellten Leistung durch eGym) zustande. Die Berechtigung des Nutzers im Rahmen eines Premium-Abonnements ist persönlich und nicht übertragbar.

4.2 Die vereinbarten Entgelte verstehen sich inkl. gesetzlicher USt. und, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist, zzgl. Versandkosten. Sie sind im Voraus zu entrichten und sofort fällig. Soweit nicht anders schriftlich vereinbart oder durch das Gesetz zwingend bestimmt, werden Entgelte nicht zurückerstattet.

4.3 Zahlt der Nutzer einen fälligen Betrag unberechtigt nicht, so ist eGym nach vorheriger Abmahnung berechtigt, den Zugang des Nutzern vorübergehend zu sperren, bis die geschuldete Zahlung bei eGym eingegangen ist. Die Vertragslaufzeit bleibt von der vorübergehenden Sperrung unberührt. Der Nutzer hat eGym die Schäden zu ersetzen, die eGym durch die Nicht- oder verspätete Zahlung entstehen, es sei denn, er hat diese nicht zu vertreten.

4.4 Bei der Lieferung von Waren behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

4.5 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Nutzer gegen eGym nur zu, wenn sein Gegenanspruch rechtskräftig festgestellt, entscheidungsreif oder von eGym nicht bestritten ist. Ein Zurückbehaltungsrecht hat der Nutzer nur, wenn und soweit sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

4.6 Befindet sich der Nutzer eGym gegenüber mit Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen von eGym gegen den Nutzer sofort fällig.

5. Hinweis auf das gesetzliche Widerrufsrecht, Rücksendekostenvereinbarung

5.1 Bitte beachten Sie untenstehende Hinweise zum gesetzlichen Widerrufsrecht für Verbraucher.

5.2 Machen Sie als Verbraucher von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie beim Kauf von Waren die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Für vor dem 13.06.2013 geschlossene Verträge haben Sie auch dann die Rücksendekosten nur zu tragen, wenn außerdem der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

6. Verbindung mit Profilen anderer Nutzer (einschließlich Personal Trainer) und Sozialen Medien

6.1 eGym kann dem Nutzer ermöglichen, sein Profil (einschließlich zugehöriger Daten wie insbesondere Trainingsergebnisse) für andere Nutzer zugänglich und kommentierbar zu machen. Insbesondere kann der Nutzer diese Daten seines Profils für einen Nutzer mit Personal Trainer Status freischalten, wenn er sich von diesem beim Training betreuen lässt. eGym ist nicht Partei des Rechtsverhältnisses unmittelbar zwischen solchen Nutzern und übernimmt diesbezüglich keine Pflichten und keine Gewähr. Die Ausgestaltung der Rechtsbeziehungen zwischen Nutzern, insbesondere mit einem Personal Trainer, ist ausschließlich Angelegenheit der betroffenen Nutzer. Dessen unbeschadet sind alle Nutzer zur Einhaltung ihrer Verpflichtungen gegenüber eGym nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet.

6.2 eGym kann dem Nutzer ferner ermöglichen, Angaben in seinem Profil (z. B. Trainingsergebnisse) zu veröffentlichen oder in sozialen Medien (z. B. Facebook, Twitter usw.) durch Herstellung einer Verbindung seines Profil bei eGym mit seinem Konto im sozialen Medium mit Dritten zu teilen. Diese durch den Nutzer veranlasste Übermittlung seiner Daten erfolgt in alleiniger Verantwortung des Nutzers. eGym übernimmt keine Verantwortung für die beteiligten Dritten (z. B. Facebook) und ihren Umgang mit den Daten des Nutzers.

7. Pflichten des Nutzers, verbotene Verhaltensweisen

7.1 Der Nutzer verpflichtet sich, das Angebot von eGym nur in einer Weise und zu Zwecken zu nutzen, die nicht gegen diese allgemeinen Geschäftsbedingungen oder geltendes Recht verstoßen bzw. Rechte Dritter verletzen.

7.2 Der Nutzer hat die eGym Geräte, die Empfehlungen und Vorschläge im Rahmen eines Premiumabonnements (z. B. zusätzliche Trainingspläne) einer eigenverantwortlichen Prüfung dahin zu unterziehen, ob sie aufgrund besonderer allgemeiner oder aktueller gesundheitlicher Beeinträchtigungen in seiner Person ein besonderes Risiko für ihn darstellen (z. B. Vorerkrankungen des Bewegungsapparats oder Herz-Kreislauf-Risiken, akute Erkältungen oder sonstige Krankheiten) und von einer Nutzung der Geräte bzw. Beugung von Trainingsvorschlägen abzusehen, wenn er erkennen kann, dass damit eine Gefahr für seine Gesundheit verbunden ist. Dabei ist der Nutzer für die Einholung vorherigen ärztlichen Rats oder vorherige Beratung durch Trainer oder sonstiges Aufsichtspersonal der Fitnesseinrichtung selbst verantwortlich, eine Beratung ist nicht vom Leistungsumfang der eGym Services umfasst.

7.3 Insbesondere sind folgende Verhaltensweisen verboten:

7.3.1 Veröffentlichung von Inhalten mit beleidigenden, anstößigen oder rechtswidrigen Inhalten, insbesondere als Kommentare;

7.3.2 Belästigung anderer Nutzer;

7.3.3 Veröffentlichung rechtswidriger Inhalte (z. B. Profilfotos, die Urheberrechte oder Persönlichkeitsrechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen);

7.3.4 Auftreten unter falscher Identität, falsche Angaben;

7.3.5 Überlassen von Zugangskennungen oder Passwörtern oder wie das Verwenden fremder Zugangskennungen oder Passwörter, insbesondere, um sich oder Dritten unberechtigt kostenpflichtige Leistungen zu verschaffen;

7.3.6 jegliche nicht von eGym ausdrücklich autorisierte, kommerzielle Nutzung des eGym Angebots, insbesondere dessen Überlassung gegen Entgelt oder seine Benutzung für Zwecke der Bewerbung von eigenen Angeboten oder von Angeboten Dritter; ausgenommen vom Verbot ist eine Betätigung als von eGym freigeschalteter Personal Trainer auf Grundlage einer ausdrücklichen Autorisierung durch eGym, die jederzeit widerrufen werden kann;

7.3.7 Beeinträchtigung der Funktionsweise der Dienste im Angebot von eGym (z. B. Manipulation, Einschleusen von Computerviren, Umgehen von technischen Beschränkungen);

7.3.8 das Angebot ganz oder teilweise zu kopieren, „rippen“, nachzuahmen, seine technische Funktionsweise auszuforschen oder zu analysieren (einschließlich Disassemblieren).

7.4 Im Falle von Verstößen ist eGym berechtigt das Vertragsverhältnis mit dem Nutzer außerordentlich zu beenden; zuvor wird eGym den Verstoß abmahnen, sofern das Erfordernis einer vorherigen Abmahnung nicht nach der gesetzlichen Regelung entbehrlich ist. Weitergehende Ansprüche bzw. gesetzliche Ansprüche, z. B. auf Schadensersatz, bleiben unberührt. Im Falle von Straftaten behält sich eGym vor, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmung Daten über den Nutzer den zuständigen Behörden weiterzugeben.

8. Vertragslaufzeit, automatische Verlängerung, Kündigung

8.1 Jeder Vertrag über ein kostenpflichtiges Premium-Abonnements verlängert sich bei Vertragsende automatisch um die jeweils vereinbarte Laufzeit, längstens jedoch um ein Jahr, wenn nicht der Nutzer oder eGym den Vertrag bei einem monatlichen Abonnement spätestens 5 Tage oder, bei einem länger laufenden Abonnement, spätestens einen Monat vor Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit kündigt.

8.2 Die Kündigung eines kostenpflichtigen Premium-Abonnements bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Kündigung über die Kündigungsfunktion auf der eGym Website oder einer Erklärung in Textform (z.B. Brief, Fax, Email).

8.3 Die kostenlose Mitgliedschaft ist während der Laufzeit eines kostenpflichtigen Premium-Abonnements unter denselben Voraussetzungen wie dieses kündbar. Im Übrigen kann sie von jeder Vertragspartei ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist in Textform (z.B. Brief, Fax, Email) gekündigt werden.

8.4 Nach Beendigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft ist der Status des Nutzers wieder die kostenlose Mitgliedschaft mit dem damit verbundenen eingeschränkten Nutzungsumfang.

8.5 Das gesetzliche Recht beider Parteien zur außerordentlichen Kündigung sowohl der kostenlosen Mitgliedschaft als auch von kostenpflichtigen Premium-Abonnements aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

8.5.1 Für eGym liegt ein außerordentlicher Kündigungsgrund auch vor, wenn der Nutzer bei der Anmeldung bzw. Bestellung und/oder späterer Änderung seiner Daten vorsätzlich Falschangaben macht oder gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen wiederholt verstößt und eGym vorher erfolglos die Einhaltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen angemahnt hat (Abmahnung).

8.5.2 Der Nutzer ist zur außerordentlichen Kündigung zum Ende der Nutzungsmöglichkeit auch berechtigt, wenn in der zwischen ihm und eGym vereinbarten Fitness-Einrichtung ein Training an eGym-Geräten nicht mehr möglich ist, z.B. wenn ein Fitnessstudio die Trainingsgeräte wechseln sollte; dieses außerordentliche Kündigungsrecht des Nutzers entfällt, wenn eGym dem Nutzer eine Nutzungsmöglichkeit in einer anderen Fitness-Einrichtung anbietet und dies für den Nutzer zumutbar ist.

9. Haftung

9.1 eGym haftet im Rahmen des Vertrags dem Grunde nach nur für Schäden des Nutzers, (1) die eGym oder seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt haben, (2) aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung von eGym oder eines seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, (3) in den Fällen einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, aus der Übernahme einer Garantie oder wegen arglistiger Täuschung und (4) die durch die Verletzung einer Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertraut und vertrauen darf (Kardinalpflicht), entstanden sind.

9.2 eGym haftet in den Fällen (1), (2) und (3) des vorstehenden Absatzes der Höhe nach unbegrenzt. Im Übrigen ist der Schadensersatzanspruch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt.

9.3 In anderen als den in Absatz 1 genannten Fällen und unbeschadet des folgenden Absatzes ist die Haftung von eGym – unabhängig vom Rechtsgrund – ausgeschlossen.

9.4 Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen finden entsprechende Anwendung für alle Organe, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von eGym. Sie bewirken keine Änderung der gesetzlichen Beweislast.

10. Datenschutz

eGym beachtet beim Betrieb seines Angebots die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Telemediengesetz (TMG). Nähere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten im Angebot von eGym finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

11. Schlussbestimmungen

11.1 Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

11.2 Mündliche oder schriftliche Nebenabreden bestehen nicht.

11.3 Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrags ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam.

11.4 Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem eGym ist der Sitz von eGym, sofern es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen en diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses, beim Kauf von Waren jedoch erst ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Bei getrennter Lieferung mehrerer in einer einheitlichen Bestellung bestellter Waren kommt es insoweit auf den Tag an, an dem die letzte Waren in Besitz genommen wurde, bei einem Vertrag über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken auf den Tag an, an dem die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen wurde, und im Fall eines Vertrags zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg auf den Tag, an dem die erste Waren in Besitz genommen wurde.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (eGym GmbH, Prannerstraße 2-4, 80333 München, Telefon: +49 89 921 31 05 06, Telefax: +49 89 9213105 99, E-Mail: widerruf@eGym.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Beim Kauf von Waren gilt folgendes: Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Im Falle eines Vertrags zur Erbringung von Dienstleistungen gilt Folgendes: Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ausschluss des Widerrufsrechtes

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder
  • die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind,
  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde,
  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden,
  • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde
  • zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Ende der Widerrufsbelehrung

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An eGym GmbH, Prannerstraße 2-4, 80333 München, Telefax: +49 89 9213105 99, E-Mail: widerruf@eGym.de:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir () den von mir/uns () abgeschlossenen Vertrag über

den Kauf der folgenden Waren () / die Erbringung der folgenden Dienstleistung ():

Bestellt am () / erhalten am (): __

Name des/der Verbraucher(s): __

eMail Adresse des Verbraucher(s): ___

Anschrift des/der Verbraucher(s): __

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier): __

Datum: __

(*) Unzutreffendes streichen.

Ende des Muster-Widerrufsformulars